Gleich eines vorweg:

Wir sind keine Hundeschule, keine Hundetrainer und keine Ausbilder! 
Wir empfehlen Sie gerne weiter, wenn es der Therapieplan erfordern sollte.
Aber wir suchen gemeinsam mit Ihnen als Hundehalter nach der Ursache des Problems und unterstützen Sie mit positiven Erziehungsmethoden das Verhalten Ihres Hundes zu ändern. 

  • Haben Sie Probleme mit Ihrem Hund beim Gassi gehen?

  • Nehmen Sie ihren Hund auf den Arm, wenn Sie einem größeren Hund begegnen?

  • Wechseln Sie die Straßenseite, gehen  nur noch zu bestimmten Zeiten hinaus

  • oder nehmen Sie bereits ganz andere Wege, nur um einer brenzlichen Situation aus dem Weg zu gehen?
     

801360_edited.jpg

Dann sind Sie schon drin, in der „Vermeidungsfalle"!
 

  • Führen Sie Ihren Hund oder führt Ihr Hund Sie aus?

  • Rennt Ihr Hund Sie um oder hat er bereits Ihre Möbel besetzt?

  • Bewacht und beschützt Ihr Hund Sie vor Partner, Familie, oder Freunden

  • Knurrt Ihr Hund Sie an oder hat sogar schon einmal zugeschnappt?

Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt von schlechten Angewohnheiten bei Hunden.

Und wir als Hundehalter haben meistens kräftig mitgeholfen um solch ein Verhalten noch zu verstärken!

Wir möchten Ihnen aus einer anthropozentrischen (menschlichen) Denkweise heraus helfen und Ihnen die Sprache (Sichtweise) des Hundes näher bringen. Wir versuchen mit Ihnen die Motivation des Fehlverhaltens zu erkunden und zu beheben.

Dazu brauchen wir Ihre unbedingte Mithilfe!

Denn Sie als Halter müssen Ihren Hund verstehen lernen und mit ihm umgehen können!

Hat Ihr Hund Angst vor lauten Geräuschen?

  • Jault oder bellt er wenn Sie nicht anwesend sind?

  • Ist Ihr Hund handscheu oder hat Angst vor Fremden?

  • Jagt er bestimmten Dingen nach oder mobilisiert er den Briefträger?

Dann sollten Sie schnellstens handeln um die Spirale zu unterbrechen!

 

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns!