Der Wunderburgpark

WUNDERBURPARK16 SCHILD!!.PNG

Anno 1652 schenkte Graf Anton Günther der Gräfin Sophia Katharina einen Lustgarten, eine sommerliche Bühne des höfischen Zeitvertreibs. In diesem "Garten auf der Wunderburg" gab die feine Hofgesellschaft in Verkleidungen der antiken Mythenwelt dynastische Gartenfeste. Die parkähnliche Anlage hatte wunderschöne Baumbestände, Wappen und Zierbeete, Teiche mit Nymphenstatuen und Wasserfontänen.
Hier konnte man bunte Blumen, exotisch Vögel, sonstiges Getier und das Lusthaus mit zahlreichem mythologischem Bildschmuck bewundern.

 



Dieser Park war ausschließlich der Herrschaftlichen Welt vorbehalten. Die Bürger und die bäuerliche Bevölkerung konnte diesen herrlichen Garten nur von außen zur Kenntnis nehmen. Winkelmann, der Hofbiograph, schrieb: "Ich vermeinte, ich wäre im himmlischem Paradies“.

WBP1.JPG
WBP2.JPG
WBP3.JPG

Diesen geschichtlichen Hintergrund nahmen wir zum Anlass um, in Absprache der Eigentümergemeinschaft, den Wohnpark zu verschönern.
An sich wohl schon eine der schönsten Wohnanlagen Oldenburgs mit 252 individuell geschnittenen Eigentumswohnungen und mit guter Anbindung an die Autobahn und öffentlichen Verkehrsmittel, ist es das Ziel, eine noch harmonischere Atmosphäre, nicht nur durch Gestaltung, sondern auch durch „Erlernen und Erleben“ von Natur, zu kreieren, die auch den zukünftigen Mietern eine grüne und interessante Heimat bietet.
Wo früher kaum benutzte Sandkästen für Kinder eher als riesige Katzentoilette dienten oder sich einfache hässliche Gruben für Löschwasser befanden, wurden von uns geschmackvolle Themen- Gartenteiche angelegt.



 

Koi-Schwimmteich.jpg

Die Teiche wurden durch Steinkaskaden als Wasserlauf, Solitärfindlingen und Sitzsteinen entsprechend gestaltet und bepflanzt und laden zum Verweilen und Beobachten ein, denn es gibt eine Menge zu sehen. Neben einem Teich, der dem Schutz für ausgesetzte, oder abgegebenen Wasserschildkröten Wasserschildkröten dienen soll, befindet sich ein wunderschöner Teich mit Koi.
 

Wasserlauf.jpg

Schildkrötenteich

Neben dem Ententeich in der Mitte der Anlage kann man an dem Biotop-Koiteich eine Menge einheimischer Vögel und Amphibien beobachten. Durch die angrenzenden Gärten und Gewässer hat sich eine außergewöhnliche Artenvielfalt, auch von bedrohten Vogelarten, angesiedelt. Selbst die seltenen Eisvögel wurden schon mehrfach beim Fischen beobachtet.

Im gesamten Park wurde Dank der Mitarbeiter unseres Vereins, durch Fassadenbegrünung, Pflege diverser Heckenanlagen sowie durch Anbringen und kontrollieren unterschiedlicher Nisthilfen für einheimische Singvögel, Fledermäuse etc. ein wichtiger Beitrag zum Natur und Artenschutz geleistet.
Zudem hat der Umgang mit Tier und Natur einen hohen therapeutischen und soziologischen Wert für unsere Mitarbeiter, die oftmals aus dem Reha- und Umschulungsbereich kommen.
In den letzten 20 Jahren ist durch vermehrte Single-Haushalte die Haltung von Haustieren in Wohnungen und Appartements enorm gestiegen. Auch der Gesetzgeber hat durch eine neue Tierhaltungsverordnung zugunsten der Tierhalter dem Rechnung getragen.

Reinigung der Nistkästen

Reinigung Nistkästen

Damit spannt sich ein kleiner Bogen aus der Zeit des Graf Anton Günthers und der Gräfin Sophia Katharina bis in die heutige Zeit.

Wir bedanken uns bei der Hausverwaltung BRAA Immobilien sowie bei der Eigentümergemeinschaft für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung!

Koiteich

Ententeich

Allen Bewohnern im Wunderburgpark steht selbstverständlich auch unser Tierschutz und Beratungsbürotierschutzbüro bei allen Fragen und Problemen rund ums Haustier zur Verfügung. So konnten wir in den letzten Jahren nicht nur vielen Tierhaltern bei Fragen behilflich sein, sondern auch zahlreiche Tiere vor der Abgabe ins Tierheim bewahren. Auch um diverse Entenküken die von hier lebenden Katzen angegriffen wurden oder um aus dem Nest/Nistkasten gefallene Jungvögel wird sich gekümmert.

So ist der Wunderburgpark der einzige Wohnpark in Deutschland der eine Beratungs- und Anlaufstelle für seine Bewohner mit Tieren hat.

Aufgrund von Fernsehbeiträgen ist die Wohnanlage „Am Wunderburgpark“ mit ihren verschiedenen Teichen, den Findlingen, Koi und tropischen Papageien ein beliebter Drehort bei TV–Teams für bestimmte Themen geworden. Sie alle sind positiv überrascht von der außergewöhnlichen Konstellation von „Wohnen und Natur erleben„.

WUNDERBURGPARK   ENTENTEICH.jpg

Dreharbeiten am Koiteich

5101095.jpg

Eindrücke Wunderburgpark

Allgemein.jpg
Allgemein1.jpg